Low Carb Lachsfilet mit Parmesankruste auf Tomaten-Spinat

Lecker und kalorienarm zugleich, das Lachsfilet mit Parmesankruste auf Tomaten-Spinat.
Als Beilage bieten sich Nudeln, Reis oder Kartoffel an

Lachsfilet mit Parmesankruste (1)Das braucht Ihr dazu ( 3-4 Personen):

  • 500 g Lachsfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Tomaten stückig
  • 4 Knoblauchzehen
  • 250 g Spinat (tiefgefroren)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 3 TL Tomatenmark
  • 75 g Brot (gerne vom Vortag)
  • 50 g Parmesan
  • Petersilie nach Geschmack
  • Muskat

 

Ran ans Küchenbrett, es geht los!

Bevor es an das Schneidebrett geht, wird zuerst der Backofen auf 175°C Umluft vorgeheizt.

Wenn der Spinat tiefgefroren ist, wird damit begonnen. Hierzu die Zwiebeln klein hacken und in einer Pfanne kurz anschwitzen. Den gefrorenen Spinat mit einem Schuss Wasser zugedeckt ca. 15 min köcheln lassen bis der Spinat komplett aufgetaut ist.

In einer Pfanne ein Stück Butter zerlassen. Das Brot in einer Küchenmaschine oder Mixer zerkleinern und in der Pfanne geben und kurz anrösten. Petersilie und zwei Zehen gehackter Knoblauch hinzugeben und kurz mitrösten. Die Mischung in eine Schüssel geben und den Parmesan (gerieben) hinzugeben.

Lachsfilet mit Parmesankruste (1)Nun in der Pfanne mit einem Schuss Olivenöl den restlichen Knoblauch anschwitzen und gleich die Dose Tomaten hinzugeben. Auf mittlerer Hitze köcheln lassen und mit mit Salz / Pfeffer würzen.

In einer Auflaufform alles anrichten. Dazu zuerst die Tomatensoße in die Auflaufform geben. Den Spinat darauf geben und dann das Lachsfilet drauf setzen. Die Brot-Parmesan Mischung auf die Lachsfilets geben und leicht andrücken.

In den auf 175°C (Umluft) vorgeheizten Backofen geben und 20 min backen lassen.

Und dann kann auch schon angerichtet werde.

Lasst es euch schmecken.

One Comment

  1. Oh, das sieht sehr lecker aus! Ich suche ständig nach kohlenhydratarmen Gerichten und die Kombi aus Lachs, Tomaten und Spinat überbacken klingt super. Ich werde mir das Rezept merken 😉

    Liebe Grüße,
    Mareen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.